Zweijährige Schamanische Grundausbildung

im Bildungswerk der AWO Köln ab Dezember 2022

Um was geht es?

Die nächste zweijährige schamanische Grundausbildung startet am 10. Dezember 2022. In den 2 Jahren treffen wir uns im dreimonatigen Rhythmus und beschäftigen uns in 8 Modulen mit den schamanischen Themen:

Wir arbeiten mit dem Ziel, Gesundheit zu erlangen sowie Schamanismus im Alltag anzuwenden, um uns selbst, anderen und dem Planeten Erde zu helfen. Jedes Wissen aus schamanischer Arbeit beruht auf sehr persönlichen Erfahrungen. Schamanische Erfahrungen gehen meist einher mit einer spirituellen Entwicklung und können eine große Hilfe in Fragen des täglichen Lebens sowie der Gesundheit sein. Die schamanische Arbeit zielt darauf ab, uns selbst oder dem Klienten zu spiritueller Ausgewogenheit zu verhelfen und auf dieser Basis unsere Lebenskraft und Lebensfreude zu stärken.

Die Ausbildung wird vom Bildungswerk der AWO angeboten und findet in Köln in einem 120qm großen Raum mit ca. 12 Personen statt.

Warum?

Schamanismus ist eine der wenigen, wenn nicht die einzige Tradition der direkten spirituellen Offenbarung. Das heißt, wir beziehen unsere Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Kontakt und Dialog mit Geistwesen, die wir auf der schamanischen Reise treffen.

Schamanismus dient der Selbstheilung sowie der Heilung anderer und der Heilung allen Lebens auf diesem Planeten. Initiationen stärken die Entfaltung unserer Persönlichkeit. Diese Ausbildung unterstützt uns dabei, unseren Weg im Leben zu finden und dabei Unterstützung aus der spirituellen Welt zu erfahren sowie Kraft zu erhalten für die Umsetzung unserer eigentlichen Bestimmung wegen der wir uns ausgesucht haben, auf diesem Planeten Erde geboren zu werden.

Im Laufe der zweijährigen Ausbildung durchlaufen wir eine Entwicklung, die dazu führen kann, dass wir ausgeglichener werden, unsere Lebensumstände akzeptieren lernen und gleichwohl Raum für persönliche Veränderung lassen. Wir machen uns vertraut damit, auf den Wellen des Lebensflusses zu reiten und vertrauensvoll, gestärkt durch die Kraft aus der spirituellen Welt, mit den Höhen und Tiefen des Wellengangs umzugehen.

Diese Ausbildung dient dem Stress-Management, hilft beim Finden von Konfliktlösungen und unterstützt ein Leben mit einer ausgewogenen Work-Life-Balance.

Für wen?

Jede und jeden, die/der sich für Schamanismus und eine Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und spirituellen Weiterentwicklung interessiert.

Jede Teilnehmende arbeitet in der Rolle der zu Behandelnden und der schamanisch Praktizierenden, sodass Raum für Heilung in vielfältiger Form gegeben wird.

Wann?

  1. Treffen 10./11. Dezember 2022
  2. Treffen 11./12. März 2023
  3. Treffen 17./18. Juni 2023
  4. Treffen 16./17. September 2023
  5. Treffen 09./10. Dezember 2023
  6. Treffen Treffen 09./10. März 2024
  7. Treffen 08./09. Juni 2024
  8. Treffen 14./15. September 2024

Falls die Teilnahme an einem der Workshops zum Beispiel aus Krankheitsgründen ausgeschlossen ist, besteht das unverbindliche Angebot, diesen in einer der laufenden Gruppen oder online zu besuchen, sodass Sie vollumfänglich in den Genuss aller Themen kommen.

Wo?

Im Bildungswerk der AWO Köln, Venloer Wall 13 in 50672 Köln.

Der Raum ist 120 qm groß, sodass uns ausreichend Raum für die schamanische Arbeit zur Verfügung steht.

Wie finanziere ich die Ausbildung?

In Absprache mit dem Bildungswerk der AWO Köln sind Lösungen wie maximal 12 Raten bis Ende des ersten Jahres möglich. Der Bildungsscheck in Höhe von €500,- eines Bundeslandes wird akzeptiert.

Wie viel kostet die Ausbildung?

€2.000,- oder mit Bildungsscheck NRW €1.500,-.

Bildungsscheck des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

https://www.weiterbildungsberatung.nrw/finanzierung/bildungsscheck
Wichtig ist, dass die Weiterbildung frühestens am 1. Tag nach der Bildungsscheckberatung beginnen darf. Es zählt das Scheckausgabedatum. Eine vorherige Anmeldung bei der AWO ist nach Absprache mit Astrid Johnen möglich. Vorkenntnisse wie die Fähigkeit des schamanischen Reisens sind erforderlich.

Um wie viel Uhr?

Die Workshops finden samstags von 10 Uhr bis ca. 19 oder 20 Uhr und sonntags von 10:00 Uhr bis 17 Uhr statt. Falls die Teilnahme an einem der Workshops zum Beispiel aus Krankheitsgründen ausgeschlossen ist, besteht das unverbindliche Angebot, diesen in einer der nächsten Gruppen zu besuchen. In der Vergangenheit hat sich dieses System bewährt.

Hat dieses Angebot hat Ihr Interesse geweckt, aber Sie haben noch Fragen: Schreiben Sie mir doch einfach ganz unverbindlich oder rufen Sie mich an:  Telefon 0177.4038530 – Email schamanismus@astridjohnen.de.

————————————————————

Es können auch Einzelveranstaltungen gebucht werden.

Anmeldung bitte direkt bei der AWO:

Stefanie Plate oder Ina Refinger (bildungswerk@awo-koeln.de) .

Telefon +49-221-2040718

————————————————————

Kraft & Schutz – 1. Wochenende

Wir beginnen diese Ausbildungsreihe mit einem Wochenende, an dem wir unsere schamanische Kraft kennenlernen und stärken. Die Kraft ist ein ganz entscheidendes Merkmal für den Gesundheitszustand einer Peron. Wenn mir meine Kraft zur Verfügung steht, bin ich gesund und meistere meinen Alltag. Wir erlernen Techniken, wie wir diese Kraft erlangen und im Alltag erhalten.

Das zweite große Themengebiet von aller größter Bedeutung ist mein Schutz.

Schamanische Extraktion – Entfernung von Eindringlingen – 2. Wochenende

Das Thema des Workshops ist das Erlernen der Entfernung von Eindringlingen, die auf vielfältigste Art in und an uns haften können. Mit Hilfe der schamanischen Reise, die allen schamanischen Techniken zugrunde liegt, erarbeiten wir uns Diagnose- sowie Behandlungstechniken. Im Workshop werden sie in uralte schamanische Heilmethoden eingeführt.

Krankheiten werden als Eindringlinge in den Organismus gesehen. Sie lernen vor allem spirituell bedingte Krankheiten zu erkennen, und sie aufzulösen. In der Regel führt die Teilnahme an diesem Workshop zu einem beeindruckenden Reinigungs- und Heilungsprozess, im Laufe dessen mit vielen Themen aufgeräumt wird, die uns lange Zeit begleitet haben. Damit werden wir frei für Neues.

Heilung für Mutter Erde 1 & 2 – Bevor wir Harmonie mit unserer Umwelt erfahren, müssen wir sie erst in uns selbst erleben. – 3. & 4. Wochenende

Wir befassen uns damit, die Gesetze der Natur praktisch zur Heilung zu nutzen. Die Arbeit mit den Elementen Luft, Feuer, Wasser, Erde ist zentraler Bestandteil dieses Workshops. Mit besonderen Ritualen für Heilung und Wandlung erfahren wir, wie wir mit dem Universum in Einklang kommen und ungünstige Verhaltensmuster und Gedankengänge verwandeln können. Die Zusammenarbeit mit unseren spirituellen Verbündeten und den Geistern des Ortes sind ebenso Gegenstand des Workshops wie die Kontaktaufnahme mit der inneren göttlichen Natur, um Veränderung und Heilung Raum zu geben.

Die Ursprünge von Krankheit sind heute anders als sie es in den alten Zeiten waren. Unsere Heilmethoden müssen aktualisiert werden, um den Krankheiten der modernen Zeit gerecht zu werden. Wir werden uns besonders mit den Elementen Luft, Feuer, Wasser & Erde beschäftigen und weitere Themen aus Sandra Ingermans gleichnamigen Buch erarbeiten. Die Methode der „Transfiguration“ wird praktiziert und vertieft.

Schamanische Seelenrückholung

Das Zurückholen verlorener Seelenteile nach Sandra Ingerman – 5. & 6. Wochenende

auf Sandras Wunsch hin 4-tägig, daher an 2 Wochenenden

Im Workshop wird vermittelt wie verlorene Seelenteile zurückgeholt werden. Jeder Teilnehmende agiert sowohl in der Rolle des schamanischen Praktizierenden, also des Behandelnden, als auch in der der KlientIn, die behandelt wird. Als Folge von Traumata wie zum Beispiel im Fall einer Trennung, Operation, schwerer Krankheit oder eines Unfalls sowie Missbrauchs kann es zu Seelenverlust kommen. Der Verlust entscheidender Teile unserer Seele, die uns normalerweise mit Leben und Vitalität erfüllen, ruft ein Gefühl des Unvollständigseins hervor. Ein Gefühl der Ganzheit fehlt. Eine Seelenrückholung, bei der verlorene Seelenteile zurückgeholt werden, unterstützt uns dabei, unsere ursprüngliche Bestimmung zu erkennen, ihr zu folgen und sie umzusetzen. Das zu leben, weswegen wir uns entschieden haben, auf dieser Erde als Mensch geboren zu werden.

Tod, Sterben & Wiedergeburt aus schamanischer Sicht – 7. oder 8. Wochenende

Wir machen uns in diesem Workshop mit dem Phänomen von Tod und Sterben aus schamanischer Sicht vertraut. Wir beschäftigen uns mit Vorgängen rund um das Thema Tod und versuchen diese sowohl für uns selbst als auch für andere besser zu verstehen, um Sterbenden helfen zu können. Das Interesse am Thema Tod kann persönlich oder professionell sein.

Schamanisches Wissen beziehungsweise schamanische Erkenntnisse beruhen immer auf eigener Erfahrung. Wir arbeiten allein und zu zweit. Wir lernen, wie wir uns selbst und einen anderen Menschen auf seinen eigenen Tod vorbereiten können. Die Erforschung der Kosmologie des „Landes ohne Wiederkehr“ und das Hinübergehen dorthin erforschen wir und lernen, wie man einem Sterbenden beim Hinübergehen helfen kann.

Ein weiterer Punkt mit dem wir uns beschäftigen werden, ist die klassische Psychopompos-Arbeit, das heißt, die Begleitung von Seelen Gestorbener, die der Hilfe bedürfen und an einen anderen Platz gebracht werden sollen.

Andere Reisen führen uns zu gestorbenen Verwandten. Wir schauen, ob es Ihnen gut geht und ob wir uns von ihnen Informationen holen können, die uns in der Stunde des eigenen Todes genauso wie in unserem eigenen Leben helfen können.

Heilweisen & Rituale unserer keltischen Altvorderen – 7. oder 8. Wochenende

Schamanisches Heilen zielt auf die Kräftigung der Seele.

Die Arbeit mit den Seelenkesselchen und ihr Sitz in unserem Körper ist wesentlicher Bestandteil dieses Workshops. Wir laden die Feenwelt und das kleine Volk ein, ihr umfangreiches, nützliches und heilsames Wissen mit uns zu teilen.

Eine ihrer Fähigkeiten, die wir erlernen können, ist das Wiederherstellen von Gleichgewicht zwischen den Welten. Dies kann sehr positive und angenehme Auswirkungen auf unser eigenes Gleichgewicht, unsere Balance und unsere Ausgeglichenheit haben. Krankheiten wie der Verlust von Lebensfreude, körperliche sowie seelische Beschwerden, ein „Nicht-Wissen, wo mein Platz im Leben ist“, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit und Unzufriedenheit, um nur einige zu nennen, können Linderung oder Auflösung erfahren.

Diese Arbeit führt uns auf den Weg unserer ursprünglichen Bestimmung.

Zeiten/Ort               Sa 10 – ca. 19/20 Uhr und So 10 – 17 Uhr in Köln bei der AWO.

Termine und Reihenfolge der Workshops unter Vorbehalt.

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung.

Bringen Sie bitte eine Decke mit sowie Trommel und/oder Rassel, Ihren persönlichen Altar für unterwegs und/ oder Kraftgegenstände soweit vorhanden mit. Alles wird erklärt und kann sich während der Ausbildung verändern.

Schamanische Behandlungen sind kein Ersatz für eine medizinische, psychologische oder psychotherapeutische Therapie bzw. Behandlung.

Jedes Wissen aus schamanischer Arbeit beruht auf sehr persönlichen Erfahrungen. Schamanische Erfahrungen gehen meist einher mit einer spirituellen Entwicklung und können eine große Hilfe in Fragen des täglichen Lebens sowie der Gesundheit sein. Wir sprechen über die Erfahrung-en und tauschen uns aus.

Ich bin von Sandra Ingerman autorisiert als schamanische Praktikerin + Lehrbeauftragte zu arbeiten.

Das schamanische Reisen wird vorausgesetzt.

Empfohlene Lektüre:

Buchtipps Sandra Ingerman: „Die schamanische Reise“ (Buch + CD), Heilung für Mutter Erde, Auf der Suche nach der verlorenen Seele

Buchtipps Michael Harner: Der Weg des Schamanen, Die schamanische Wirklichkeit

Buchtipps anderer Autoren: Joachim Faulstich, Das innere Land, Safi Nidiaye, Das Tao des Herzens, Jean Liedloff, Auf der Suche nach dem verlorenen Glück.