Transmutation News von Sandra Ingerman

November 2020

Offensichtlich habe ich die November Transmutation News vor der Wahl in den Vereinigten Staaten geschrieben, daher bin ich sicher, dass in Ihnen wie auch in unserem Kollektiv alle möglichen Emotionen herumirren.

Ganz gleich, ob Sie glücklich oder wütend über die Ergebnisse sind, die Arbeit zu „Heilung für Mutter Erde“ ist eine Lebensweise, die bedingungslos ist, und die Praktiken und Zeremonien gehen weiter, egal, ob wir glücklich oder wütend sind.

Die Zeremonien sind ein heiliger Akt und das Vehikel des Schamanen für Veränderung. Wir hören nicht auf, die Arbeit zu tun.

Die Transmutationsnachrichten haben im Laufe der Jahre verschiedene Phasen durchlaufen. Ursprünglich wurde die Idee für eine monatliche Kolumne durch die Ermunterung von Bob Edgar geboren. Bob war der Ehemann von Carol Proudfoot Edgar, die eine brillante schamanische Lehrerin war. Das ist sie immer noch, da sie mit ihrer Gemeinschaft vor Ort arbeitet. Ich wurde Teil ihrer Website schamanicvisions.com.

Zu dieser Zeit hatte ich selbst einen visionären Roman mit dem Titel „A Fall to Grace“ auf Deutsch „Heimkehr ins Leben“ veröffentlicht. Jeden Monat fügte ich einen Auszug der Weisheit von einem der sprechenden Hilfsgeister bei, und schlug eine Reise vor, die mit der Lehre einhergehen sollte. Ich schrieb jede Kolumne von Hand und faxte sie an Bob, der sie abtippte.

Im Jahr 2000 wurde die monatliche Kolumne dann in „Heilung für Mutter Erde“ umgewandelt. Ich schrieb an diesem Werk und war recht produktiv. Ich hatte einige monatliche Kolumnen, die 5 bis 10 Seiten umfassten und keine Ankündigungen enthielten. Damals waren die Zeiten anders.

Ich begann auch mit unserer monatlichen Zeremonie „Das menschliche Netz des Lichts“. Im ersten Jahr schrieb mir ein buddhistischer Mönch einen Brief, in dem er mir mitteilte, dass sein Kloster sich uns jeden Monat anschloss. Ich erhielt einen Brief von einem Pastor, in dem er mir mitteilte, dass sie ein Lied für die Transfiguration geschrieben hatten, und sie sangen es und fühlten sich jeden Monat mit uns verbunden.

Es war eine reiche Erfahrung für mich, die Arbeit mit so vielen Menschen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen und Hintergründen zu teilen.

Da sich die Bedürfnisse unseres Kollektivs verändert haben, wollen die Menschen keine langen Blogs und Newsletter mehr lesen. Ich habe auch weniger zu teilen. Die Arbeit „Heilung für Mutter Erde“ und „Heilen mit spirituellem Licht“ sind einfache Praktiken und Zeremonien, die uns in göttliches Licht, bedingungslose Liebe und die Natur eintauchen lassen.

Diese Praktiken und Zeremonien sind zwar einfach, aber es dauert ein Leben lang, um sie so zu beherrschen, dass die damit möglichen wundersamen Ergebnisse erzielt werden. Es bedarf eines Grades an Fokussierung und Konzentration, der über das hinausgeht, wozu die Menschen in unserer Kultur ausgebildet sind. Und die Durchführung von Zeremonien und Ihre tägliche Praxis dürfen nicht von den äußeren Bedingungen Ihres Lebens oder der Welt abhängen. Meisterschaft erfordert bedingungslose Liebe inmitten von Trauma und Auflösung.

Es gibt für mich also kein neues Material, über das ich schreiben könnte, außer Sie daran zu erinnern und Sie zu inspirieren, die Arbeit fortzusetzen.

In dieser Hinsicht durchlaufen die Transmutation News eine weitere Phase des Wandels.

Ich werde die Transmutation News weiterhin in dem Format schreiben, das wir jetzt haben. Und die Kolumnen werden so großzügig in viele Sprachen übersetzt.

Um das Angebot jeden Monat zu ergänzen, werde ich entweder eine gemeinsame Reise oder eine geführte Zeremonie für uns im Voraus aufzeichnen. Sylvia Edwards hat sich bereit erklärt, die Opfergaben auf Zoom aufzunehmen, und ein Link wird veröffentlicht werden.

Mit der Zeit werde ich die Dozierenden, die auf www.shamanicteachers.com aufgeführt sind, einladen, ein Angebot aufzunehmen. Ihre Arbeit ist brillant, und ich möchte sie Ihnen vorstellen. Irgendwann werden wir uns also abwechseln. Aber ich werde die meisten Aufnahmen machen.

Um es klar zu sagen: Es wird pro Monat eine Aufzeichnung einer Reise oder Zeremonie geben.

Dann ist die aufregende Nachricht, dass Sylvia und ich eine neue Facebook-Seite nur für unseren globalen Kreis eingerichtet haben. Der Name der Facebook-Seite lautet „Schamanen sind Gärtner der Energie“. Wenn Sie die Kolumne gelesen haben, wissen Sie, dass dies meine Lieblingslehre wurde, die die Altvorderen mit mir teilten.

Wenn Sie mitmachen wollen, klicken Sie auf diesen Link: https://www.facebook.com/groups/991720834662313/.

Es gibt eine Frage zum Mitmachen. Die Antwort lautet „Transfiguration“.

Diese Facebook-Gruppe ist nur für Personen auf meiner E-Mail-Liste zugänglich, die in diesem Kreis gewesen sind.

Der Schwerpunkt dieser neuen Facebook-Seite „Schamanen sind Gärtner der Energie“ liegt darin, das Kollektiv und die Natur mit Ehrfurcht, Gebet, bedingungsloser Liebe und Licht zu überfluten. Licht ist die höchste Frequenz, mit der wir arbeiten können.

Wenn Ihr Beitrag keine positive Einstellung, Ehre und Ehrfurcht widerspiegelt, wird er entfernt. Was geschieht mit unserem Kreis, wenn wir in dasselbe Bewusstsein eintauchen, in dem wir leben wollen? Wollen Sie sich im Lärm verlieren oder eine andere Wahl erleben; eine andere Art, unser Leben zu leben?

Ich bin sehr aufgeregt, dass wir ein Format haben, um gemeinsam kraftvolle Arbeit zu leisten und sie zu teilen!

Der Vollmond ist am 30. November. Konzentrieren und fokussieren wir uns nach guter Vorbereitung darauf, uns selbst als einen hellen Stern am Nachthimmel wahrzunehmen, der die Erde und alles Leben mit bedingungsloser Liebe und göttlichem Licht überflutet.

Wenn Sie ein neuer Leser der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite:  http://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html , wo Sie sich über Anweisungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Im November wird in Amerika Erntedank gefeiert. Lassen Sie uns die Kraft der Dankbarkeit in den Vereinigten Staaten nutzen und Energie zum Besten allen Lebens hinzufügen.

Copyright 2020 Sandra Ingerman. Alle Rechte vorbehalten.
Übersetzung aus dem Englischen von Barbara Gramlich & Astrid Johnen im monatlichen Wechsel.