Transmutation News von Sandra Ingerman

Juni 2020

In der Zeitung las ich ein Interview mit einem Mann, der sagte, er halte das Leben nicht für wichtig genug und wolle wieder arbeiten gehen, um seine Kinder und Enkelkinder in Zukunft zu schützen. Was für eine noble Geste.

Es geht darum, dass die Menschen mehr am Geldverdienen interessiert sind, als am Leben. Und das fasst ungefähr das zusammen, was die Menschen im Leben wollen – materielle Dinge. Ja, wir brauchen Geld für die Miete und für Nahrungsmittel. Ich schreibe dies nicht als Streitgespräch.

Aber, wann begreift die Masse der Menschheit, dass die Verunreinigungen in unserem Wasser, welches wir trinken, in der Erde, von der wir essen, und in der Luft, die wir atmen, keine Tat ist, die unsere Lieben oder zukünftige Generationen schützt.

Sind wir wirklich so weit gekommen?

Aber, tatsächlich sehe ich empörende Aussagen, von Menschen aller Schichten, allen spirituellen und religiösen Traditionen. Und was ich in Jedermanns Verhalten neben der Angst wahrnehme, ist reine Wut und reiner Zorn.

Der traurigste Teil der Pandemie für mich ist, neben all dem Tod und dem Leiden, die verursachte Spaltung. Es gibt die Spaltung unter den Ländern, wirtschaftlichen Ebenen, den Kranken und den Gesunden, und die Politik ist einfach verrückt und beängstigend geworden.

Und was die spirituelle Gemeinschaft betrifft. Wir wissen es von all den uralten Lehren, dass magische Heilfähigkeiten erzeugt werden, wenn wir als Kollektiv stark zusammenhalten, durch welches wir eine exponentielle Rate der Heilung bewirken können. Aber das setzt einen Fokus und eine Bereitschaft voraus, mit einer unglaublichen Disziplin zu arbeiten, damit keine Schwachstellen die Heilkraft aus dem Kreis sickern lassen.

Die spirituelle Gemeinschaft scheint Herausforderungen gegenüber zu stehen, um überhaupt zusammen zu kommen. Natürlich haben wir alle unsere Art und Weise, wie wir arbeiten. Alle Schamanen haben sie. Der Schlüssel ist, die Heilarbeit zu leisten, zu der Sie geführt werden, und nicht darüber zu urteilen, was andere tun. Wenn Sie Liebe ausstrahlen, Licht, Freundlichkeit, Ehre und Respekt, ist es wirklich wichtig, wie und wann die Menschen ihre Arbeit tun?

Letztes Jahr habe ich eine kraftvolle Reise zu Mutter Erde mit Ihnen geteilt. Sie teilte mit, dass sie sich dahin entfalte, teils Materie und teils irisierendes und transparentes Licht zu sein. Es wird kein Überleben der Stärksten geben, denn alle Geschöpfe, welche die Erde bevölkern, würden in dieser ausgewogenen Balance von Form und Geist sein, mit viel mehr Zusammenspiel, als wir es bis jetzt erleben.

Dies ist ein evolutionärer Sprung, den ich in meinem Leben nicht mehr erleben werde. Aber ich kann es für eine zukünftige Zeit sehen, mit einer Erde, die gefüllt ist mit Wesen, die die Kraft der Liebe verstehen und sie wirklich leben, anstatt nur darüber zu sprechen.

Wir können uns nur die Auflösung des Lebens, so wie wir es kennen, vorstellen, um  zu diesem Zustand zu kommen. Und vielleicht erleben wir die Auflösung in diesem Moment, um in eine größere Erfahrung einzutreten, über das was es heißt Mensch und ein Naturwesen zu sein. Und dieser neue Traum beinhaltet, wie wir in harmonischen Gemeinschaften zusammen leben können, ohne zu herrschen, sondern mit gegenseitiger Zusammenarbeit.

Wenn wir uns den Kern der Sache ansehen erleben wir die Egos aus allen Lebensbereichen und von allen Ansichten, die alle anderen außerhalb ihrer Selbst für alles was passiert beschuldigen, vom Klimawandel, Weltereignissen, dem Virus, und so weiter.

Dies ist eine Zeit der Betrachtung. Wir schauen alle unserem Tod ins Auge, ob durch den Virus oder Veränderungen der Erde. Es ist Zeit nach innen zu gehen und Ihre Projektionen auf die Schuldigen zurück zu nehmen, und Ihre Arbeit zu heilen und zu wachsen angehen. Egal was passiert, ich möchte so entwickelt wie möglich gehen. Schuldzuweisungen entfernen uns von der Arbeit mit höheren Energien.

Der Vollmond ist am 5. Juni. Ich glaube, ich muss Ihnen nicht sagen, von oberflächlichen Praktiken abzusehen, und so tief wie nur möglich zu gehen. Lassen Sie uns an die Hände fassen und die Liebe zu unserem Kreis und dem Leben fühlen. Reisen Sie mit so viel Liebe in Ihrem Herzen für alles Leben nach innen, und lassen Sie Ihr göttliches Licht auf alles, was sie lieben, scheinen.

Wenn Sie ein neuer Leser der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite:  http://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html , wo Sie sich über Anweisungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Wir halten uns diesen Monat auch an den Händen, um die Sommer/Winter Sonnenwende zu feiern. Die Sonne schenkt uns Leben. Lassen Sie uns den Wechsel der Jahreszeiten ehren und die neue Bahn der Sonne. Wenn möglich, gehen Sie nach draußen und legen Sie sich auf die Erde. Sagen Sie ihr, wie sehr Sie sie lieben und empfangen sie vollständig, wie sehr sie Sie liebt! Besinnen Sie sich auf die Schönheit des Lebens.

Ich wünsche Ihnen eine wunderschöne Sonnenwende.

Bleiben Sie gesund und voller Licht!

Copyright 2020 Sandra Ingerman. All rights reserved.

Übersetzung aus dem Englischen von Barbara Gramlich % Astrid Johnen im monatlichen Wechsel.