5. Wie finde ich ein tiefgehendes und umfassendes Seelenrückholungs-Training?

3. Dezember 2018

Ich weiß, dass viele von Ihnen, die diese Website besuchen, nach Workshops zu verschiedenen schamanischen Themen suchen. Und während Sie suchen, finden Sie viele andere Websites.

Eine meiner Visionen für uns alle, die wir Schamanismus und andere spirituelle Praktiken praktizieren, ist es, von einem Ort der Kooperation und der Zusammenarbeit aus, zu arbeiten. Der Austausch von Ideen und Praktiken bereichert die gesamte schamanische Gemeinschaft.

Ich finde, dass viele Leute, die nach Seelenrückholungs-Trainings (Soul Retrieval Trainings) suchen, sich an mich und die auf www.shamanicteachers.com gelisteten Trainer*innen mit Fragen wenden über die Dauer und den Inhalt von Soul Retrieval Workshops.

Ich unterrichte fünftägige Workshops zum Thema Seelenrückholung und bitte alle, die auf www.shamanicteachers.com aufgeführt sind, dasselbe zu tun. Einige der aufgeführten Lehrer*innen teilen das Training in zwei Wochenenden auf, da viele Teilnehmer*innen nicht eine ganze Woche frei nehmen können.

Auch viele der aufgeführten Lehrer*innen unterrichten ein oder zwei Jahre lang Schulungen über schamanisches Heilen, die die Teilnehmer*innen mit all den verschiedenen Heilmethoden vertraut machen, die Teil der schamanischen Heilung sind. So viele Menschen lernen nur ein oder zwei schamanische Heilmethoden. So entsteht ein Szenario, in dem die Kund*innen nicht immer die Heilung bekommen, die wir brauchen.

Ich habe einen Artikel mit dem Titel „Abstract on Shamanism“ geschrieben, in dem es kurz darum geht, wie Krankheit aus der schamanischen Perspektive wahrgenommen wird. Sie können diesen Artikel auf www.sandraingerman.com lesen, um sich weiterzubilden.

Die Frage, die sich für Leser*innen stellt, die zu verschiedenen Websites gehen, ist, was sind die Vorteile eines längeren Trainings über Soul Retrieval im Vergleich zu einem Wochenend-Workshop über Soul Retrieval, den man anbieten könnte. Keiner der auf www.shamanicteachers.com aufgeführten Lehrer*innen unterrichtet am Wochenende Seelenrückholung, und ich möchte erklären, warum.

Zuerst werde ich ein wenig über meine Geschichte im Unterrichten von Seelrückholung erzählen und auch darüber, was Sie meiner Meinung nach in einem Seelenrückholungs-Training suchen sollten.

Vor der Veröffentlichung meines Buchs im Jahr 1991 mit dem Titel „Auf der Suche nach der verlorenen Seele: Der schamanische Weg zu innerer Ganzheit“ unterrichtete ich Wochenend-Seelenrückholungs-Workshops in den Vereinigten Staaten, in Europa, Australien und Neuseeland.

Ich fand heraus, dass in Wochenend-Workshops nicht ausreichend Zeit zur Verfügung stand, die Praktiker*innen angemessen zu schulen, damit sie sich mit den Problemen einer modernen westlichen Kultur auseinandersetzen können. Es gibt viel zu verstehen und wissen, um die Ergebnisse der mächtigen und alten Methode der Seelenrückholung in eine moderne, psychologisch anspruchsvolle Kultur übertragen zu können.

Für die Ausbildung der Praktiker*innen war ein längerer Zeitraum erforderlich. 1990 entwickelte ich das fünf tägige Seelenrückholungs-Programm. Und ich bemerke, während ich weiterhin Seelenrückholung lehre, entwickle ich die Lehren immer noch weiter.

Ich versuche nicht, indigene Kulturen zu romantisieren. Aber in den indigenen Kulturen wurden die Menschen von Geburt an in den Gaben unterstützt, mit denen sie geboren wurden, um sie in ihren Gemeinschaften zu teilen. Und die Seelenrückholungs-Zeremonien wurden direkt nach einem Trauma im Leben eines Menschen durchgeführt. Die Menschen in den indigenen Kulturen wurden gelehrt, ein harmonisches Leben zu führen und wussten auch, was jede Disharmonie verursachte, die zu Krankheiten führte.

In der westlichen Welt ist das Leben nicht so einfach. Wir werden nicht immer unterstützt, ein Leben voller Bedeutung und Inhalt zu führen. Oft können wir keinen Zusammenhang herstellen und „die Punkte verbinden“, zwischen unserem Lebensstil und den emotionalen und körperlichen Krankheiten, mit denen wir es heute zu tun haben. Menschen verlieren Teile ihrer Seele in sehr jungen Jahren und suchen erst viele Jahre nach dem traumatischen Erlebnis in ihrem Leben die schamanische Praktiker*in auf, um eine Seelenrückholung durchführen zu lassen.

Schaman*innen in indigenen Kulturen mussten nicht 40, 50 oder 60 Jahre zurückgehen, um nach verlorenen Seelenteilen zu suchen.

Und Schaman*innen in indigenen Kulturen arbeiteten nicht mit einer psychologisch anspruchsvollen Bevölkerung.

Ich glaube wirklich, dass der Grund, warum der Schamanismus über 100.000 Jahre überlebt hat, die Fähigkeit der helfenden Geister ist, die Arbeit zu entwickeln, um mit den Bedürfnissen der Menschen in verschiedenen Kulturen und Zeiten umzugehen.

Deshalb habe ich 1997 eine neue Einführung in mein Buch „Auf der Suche nach der verlorenen Seele: Der schamanische Weg zu innerer Ganzheit“ und in den letzten Jahren ein neues Nachwort hinzugefügt. Mein neues Nachwort wurde geschrieben, um einige der brillanten Brain Mapping, die für Menschen gemacht wurden, die Traumata erlitten haben und die neueste Forschung, wie man Menschen helfen kann, von traumatischen Erfahrungen zu heilen.

Bei der Suche nach einem Seelenrückholungs-Workshop würde ich die Lehrer*in des Workshops kontaktieren und herausfinden, welche Themen im Training behandelt werden.

Die folgenden Themen werden Sie darin trainieren, Seelenrückholung mit Klient*innen auf eine tiefe und sinnvolle Weise durchzuführen, die zu einer langfristigen Heilung führt. Alle auf www.shamanicteachers.com aufgelisteten Lehrer*innen decken diese Themen ab und stellen sicher, dass der Workshop auch die Auswirkungen der Seelenrückholungsarbeit vermittelt. Du möchtest lernen, wie man mit Heilungskrisen umgeht, die nach einer Seelenrückholung auftreten können. Du wirst Klient*innen helfen wollen, die subtileren Effekte einer Seelenrückholung zu vertiefen. Menschen kommen zu schamanischen Heilsitzungen und erwarten eine wundersame und sofortige Veränderung. Es gibt Möglichkeiten, einer Person zu helfen, die keine sofortige Heilung erhält.

Sie wollen lernen, jemandem zu helfen, der als Baby oder Kleinkind ein Stück seiner Seele verloren hat und sich ein Lebensmuster angewöhnt hat, das sein oder ihr Leben bestimmt. Die Menschen bemerken oft, dass ein wiederkehrendes traumatisches Thema im Leben auftritt, das aus dem Verlust der Seele in einem frühen Alter resultiert. Ein Beispiel dafür wäre ein sich wiederholendes Muster von jemandem, der immer wieder in Beziehungen verraten beziehungsweise betrogen wird. Sie wollen einen Workshop finden, in dem Sie lernen, wie Sie einer Klient*in helfen können, alte Muster zu durchbrechen und eine neue positive Gegenwart und Zukunft zu schaffen, die sich von den Traumata der Vergangenheit unterscheidet.

Einer Klient*in zu helfen, ihre Seelenteile vollständig zu integrieren, so dass die Seelenrückholung eine langfristige Heilung erfährt anstelle von kurzfristigen Effekten, die nach einem kurzen Zeitraum verpuffen, ist ein entscheidender Punkt und sollte in einem Training behandelt werden, das Sie absolvieren.

Das sind die Schlüsselthemen, die ich in den Soul Retrieval Trainings abdecke. Es gibt weitere Themen, die ich abdecke, wie z.B. das Aufladen für schamanische Heilungsarbeit, wie viele Seelenrückholungen eine Person braucht, wie lange man wartet, um eine weitere Seelenrückholung durchzuführen, die Arbeit mit Kindern und Familien, etc. Was ich oben aufgelistet habe, sind Themen, die Teil eines Soul Retrieval Trainings sein sollten, damit Sie wirklich im Dienst Ihrer Klient*innen stehen können.

Eine großartige Lehrer*in wird Sie ermutigen, die Zeremonien der Seelenrückholung auf eine individuelle Art und Weise durchzuführen, um die einzigartigen und individuellen Bedürfnisse Ihrer Klient*innen zu erfüllen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Arbeit für jede Kund*in, die Sie besucht, ändern müssen. Jede Klient*in verdient es, als Individuum behandelt zu werden.

Soul Retrieval ist keine Methode, die nach einer Sitzung wundersame Ergebnisse erzielt. Für manche schon, aber das ist nicht die Regel. Soul Retrieval ist ein Prozess.

Ich habe mit vielen Veteranen aus dem Irak-Krieg und dem Vietnam-Krieg Kontakt gehabt. Sie sprechen oft davon, wie enttäuscht sie sind, mit schamanischen Praktiker*innen zusammengearbeitet zu haben, die das Soul Retrieval als „einfache“ Methode erlernt und fast roboterhaft durchgeführt haben. Sie wenden sich an mich, damit ich ihnen helfe, Praktiker*innen zu finden, die tief und individuell arbeiten.

Die Menschen von heute stehen unter einer großen Herausforderung. Ich weiß für mich selbst, dass ich nur schamanische Praktiker*innen um Hilfe bitte, die ein tiefes Verständnis für die Arbeit haben, wenn ich Heilung brauche.

Persönlich würde ich einen Kriegsveteranen nur an jemanden verweisen, der eine umfangreiche Ausbildung in Seelenrückholung hatte. Das Gleiche gilt für meine Lieben. Klient*innen verdienen die beste Behandlung und Heilungshilfe, die wir für uns und unsere Lieben wollen.

Schaman*innen arbeiten nach dem gleichen Prinzip wie alle Helfenden: Richten Sie keinen Schaden an. Tun Sie Gutes.

Sie müssen über die Bedürfnisse nachdenken, die die Lernenden haben, die Seelenrückholung erlernen möchten. Und Sie müssen die Lehrer*in finden, die Ihrer Meinung nach am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet ist. Sie müssen sorgfältig erforschen, wie Sie das beste Training erhalten können, um den Menschen, dem ganzen Leben und dem Planeten zu dienen.

Ich bin stolz darauf, dass ich die auf www.shamanicteachers.com aufgelisteten Personen trainieren konnte. Alle auf www.shamanicteachers.com aufgelisteten Lehrer*innen unterrichten umfangreiche Seelenrückholungs-Workshops.

Ich hoffe, diese Informationen sind hilfreich für Sie. Mit Liebe und Segen! Sandra Ingerman

Copyright © 2012 Sandra Ingerman. Alle Rechte vorbehalten.

Übersetzung Astrid Johnen