In dieser Workshop-Reihe orientieren wir uns an den vom Mond vorgegebenen Jahreszeitenwechseln wie den Tagundnachtgleichen sowie den Sonnenwenden, die wir als Feste feiern. Wir finden mithilfe der schamanischen Reise heraus, welchen Einfluss der Wandel der Jahreszeiten auf unseren Körper, unser Leben, unser Miteinander mit anderen und unseren Alltag haben.

 

Jedes dieser Feste hat eine einzigartige Stimmung, die wir gemeinsam erspüren und in Ritualen erleben. Der Wechsel von Sonne und Mond, Licht und Schatten, sowie der Kräfte der Natur lebt, wächst und wandelt. Nur wenn uns bewusst ist, auf welche Art und Weise diese Kräfte wirken, unterstützen sie uns und nutzen sie uns, um ein glückliches, ausgeglichenes und gesundes Leben zu führen. Dann kann ich meine wahre Bestimmung leben wegen der ich mich entschieden habe, auf dem Planeten Erde geboren zu werden. Ich gestalte mein Leben in Selbstbestimmung und Eigenverantwortung. 

Wir werden an den Wochenenden so viel Zeit wie möglich draußen verbringen.

Im ersten Jahr treffen wir uns an den Tagundnachtgleichen im Frühjahr zu Ostara und im Herbst zu Mabon beziehungsweise an der Sommer- und Wintersonnenwende, also Litha und Yule.

Im zweiten Jahr an Lichtmess oder Imbolc, Walpurgisnacht oder Beltane, am Schnitter- oder Lichtfest Lammas und Allerheiligen / Samhain.

Es handelt sich hier um eine Workshop-Reihe, die von sehr persönlichen Erfahrungen und Entwicklungen geprägt ist.

Es finden 8 Treffen in 2 Jahren mit Beginn am 22./23./24. März 2019 statt.

Termine 22. – 24.03., 21. 23.06., 20. – 22.09., 20. – 22.12.2019, 31.01. – 02.02., 01. – 03.05., 31.07. – 02.08., 30.10. – 01.11.2020.

Wir beginnen Freitag mit einem gemeinsamen Abendessen / Picknick und arbeiten bis Sonntagmittag.

Die Workshops finden in Radmühl statt, was ein Ortsteil in der Gemeinde Freiensteinau im mittelhessischen Vogelsbergkreis ist.