Januar Transmutation News von Sandra Ingerman

4. Februar 2020

Ich schließe mich unserem strahlenden Kreis an und wünsche unserer globalen Gemeinschaft ein glückliches neues Jahr, das mit allem Besten, was das Leben zu bieten hat, gefüllt ist.

Wie erstaunlich, dass wir hier sind, um das Jahr 2020 zu begrüßen. Ich weiß, dass wir Leser*innen unterschiedlichen Alters haben. Aber für viele von uns hat das Jahr 2020 fast schon mythische Züge angenommen. Wir haben oft das Jahr 2020 als Thema futuristischer Filme projiziert und hier sind wir.

Meine Assoziation mit futuristischen Filmen und Romanen beinhaltet meistens eine Zeit, in der wir mehr in die unsichtbaren Bereiche eingedrungen sind und durch zunehmende Konzentration und Fokussierung wahre Magie in Form von Heilung für uns selbst, andere und den Planeten erschaffen. Meine Projektion auf das Jahr 2020 beinhaltet tiefere Einweihungen, um uns in die wahren spirituellen Wesen zu schnitzen, als die wir geboren wurden. Und dann kehrt die Hoffnung zurück. Denn in diesem Zustand der Wiedergeburt besitzen wir unser Potential und das führt uns zur Hoffnung.

Im November hatte ich eines meiner visionären Erlebnisse. Ich beobachtete einen unsichtbaren Bildschirm, der mir Worte und Gedanken zeigte, die an mir vorbeizogen. Einige der Wortketten waren recht positiv und hoffnungsvoll. Einige waren sehr herausfordernd, banden mich an eine ungesunde Vergangenheit und schafften einen Zustand der Stagnation.

Die Botschaft, die ich erhielt, war, die positiven Gedanken festzuhalten anstelle der negativen.

Diese Metapher des „Festhaltens“ hatte für mich eine tiefe Bedeutung. Denn ich konnte mir tatsächlich die Handlung und die Wirkung des Festhaltens an Worten und Gedanken in meinem Körper vorstellen. Ich konnte die Wirkung dessen spüren, welche Bewusstseinszustände ich in meinem Körper festhalte.

Lassn Sie uns dies reflektieren, da wir ein neues Jahr gemeinsam als globale Gemeinschaft beginnen.

Spielen Sie etwas spirituelle und bewusstseinserweiternde Musik. Es spielt keine Rolle, welchen Tag Sie für diese Meditation wählen. Stellen wir uns vor, wir sitzen in einem riesigen Kreis zwischen prächtigen Bäumen in einem uralten Wald. Wir wundern uns über die Ursprünglichkeit des Landes und die Kraft und Unterstützung der Bäume, die uns bezeugen.

Die Zeit ist die Dämmerung, die eine so mächtige Zeit ist, da die Schleier zwischen den Welten so dünn sind. Wir staunen über das Geheimnis der Naturkräfte und wie beständig sie während aller Veränderungen bleiben. Wir sind so widerstandsfähig wie die Natur. Wir vergessen dies nur manchmal.

Beim Zusammensitzen, bemerken wir, dass die mitfühlenden und göttlichen Wesen aus den transzendenten Reichen beginnen, Projektionen unserer täglichen Gedanken und Worte zu erschaffen, die wir während unseres Selbstgesprächs und in der Interaktion mit anderen verwenden.

Wir beobachten mit Staunen, wie das Licht und der Klang dieser Worte und Gedanken das Kollektiv und das ganze Leben beeinflussen. Unsere Psyche macht eine Pause, während wir sehen können, welche Magie unsere Worte erzeugen – dunkle Magie, die uns in Zustände von Wut, Verzweiflung und Hass zieht, im Gegensatz zu Worten der Kraft, Medizin für uns selbst und die Erde, die die Schwingung von Liebe und Licht voll ausstrahlen. Wir erkennen, dass wir immer die Wahl haben, welchen Bewusstseinszustand wir ergreifen wollen. Mit Konzentration und Fokus können wir die richtige Wahl treffen, um uns selbst und das ganze Leben mit Liebe und Licht zu nähren. Aber es braucht so viel Disziplin, um eine Wahl zu treffen, die uns aus unseren reaktiven Zuständen herausbewegt.

Jedes Mitglied unseres Kreises projiziert positive Worte, Gedanken und Tagträume in das kollektive Energiefeld, während wir die Methoden anwenden, die wir gelernt haben, um die Dunkelheit, die mit unserer negativen Denkweise einhergeht, umzuwandeln.

Stellen Sie sich die Alchemie vor, die entsteht, wenn wir das Licht des Kollektivs hervorbringen.

Welche Gedanken wollen Sie für 2020 festhalten? Treffen Sie Ihre Wahl. Denn die Zukunft liegt in unseren Händen durch die Wahl, die Sie treffen.

Diese Welt wird durch den Verstand erschaffen. Um eine vom Geist beherrschte Realität zu erschaffen, müssen wir durch den Schleier der Illusion treten und in eine wunderschöne Realität eintreten, die durch unsere Tagträume geschaffen wurde und uns in die Dimension der Realität führt, die wir zu bewohnen träumen.

Lassen Sie uns in eine Dimension voller Freundlichkeit, Ehre, Respekt, Frieden, Liebe und Licht treten.

Lassen Sie uns unsere Prioritäten verlagern, um unseren Fokus auf die Realität zu halten, die wir mit unseren Worten, Gedanken und Tagträumen erschaffen können.

Lassen Sie uns weiterhin unsere heiligen Zeremonien durchführen, denn für Schamanen ist die Durchführung von Zeremonien unser größtes Mittel der Veränderung.

Der Vollmond ist am 10. Januar. Wir begannen unsere zeremonielle Arbeit, um zur Sonnenwende 2000 ein menschliches Netz aus Licht zu schaffen. Wir führen diese Zeremonie seit 20 Jahren durch, was uns in ein neues Jahrzehnt führt.

Die spirituelle Arbeit, die wir geleistet haben, belebt das Netz des Lebens weiter. Wie könnte es nicht, wenn Tausende von Menschen mit offenem Herzen sich jeden Monat zusammenschließen, um uns, die Erde, die Luft, das Wasser und das Feuer, alle Naturwesen, das ganze Leben mit Liebe zu nähren.

Der Schlüssel zur Schaffung wahrer Veränderung liegt darin, zu lernen, wie man tiefere Zustände der Konzentration und Fokussierung erreicht.

Lassen Sie uns unsere monatliche Vollmondzeremonie „Ein menschliches Netz aus Licht erschaffen“ durchführen, als ob wir die Zeremonie noch nie zuvor durchgeführt hätten. Dies ist eine Zeit, um unsere gemeinsame Arbeit zu erfrischen.

Wie ruft Sie Ihr Herz vor einer heiligen Zeremonie zur Vorbereitung, wenn Sie wissen, dass das ganze Leben von Ihrer Arbeit beeinflusst wird. Die Stärke Ihrer spirituellen Vitalität und Präsenz wird ohne Vorbereitung schwächer. Was müssen Sie tun, um von Ihrem Tag und den belastenden Gedanken und Bewusstseinszuständen wegzukommen?

Mich bringt das Singen in einen ekstatischen Bewusstseinszustand. Welche spirituellen Praktiken unterstützen Sie dabei, einen ekstatischen Zustand zu erreichen? Für Schamanen erfordert das Reisen und das Durchführen von Zeremonien das Eintreten in einen ekstatischen Zustand. Versuchen Sie es mit Trommeln, Rasseln, Singen, Meditieren, Wandern in der Natur über längere Zeiträume. Beachten Sie den Unterschied zwischen einer Zeremonie, die Sie spirituell vorbereitet beginnen, im Gegensatz zu einer Zeremonie, die Sie mit all Ihren üblichen täglichen Gedanken anfangen, die einen starken Anker auswerfen, der die Kraft Ihrer Arbeit blockiert.

Wenn Sie sich „zeremoniebereit“ fühlen, legen Sie Ihre Lasten ab, reisen Sie tief nach innen in Ihre Innere Welt, Ihre innere Landschaft und erleben Sie Ihr strahlendes Licht. Es leuchtet mit mehr Kraft, Stärke und Leuchtkraft als in der Vergangenheit. Das Licht ist so hell, dass Sie tatsächlich alle Regenbogenfarben im Inneren sehen können. Das Licht ist transformierend und transformiert alle Zellen sowohl in Ihrem eigenen Organismus als auch in dem Organismus, den wir als das Netz des Lebens bezeichnen. Wir strahlen unser Licht mit solch müheloser Anmut und Schönheit aus, dass es alles Lebendige wieder auffrischt.

Wenn Sie ein neuer Leser der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite: http://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html, wo Sie sich über Anweisungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Bitte schließen Sie sich mir dabei an, unseren Kreis in Liebe zu halten, wenn wir das neue Jahr begrüßen. Mögen Ihre Zeremonien mit Freude erfüllt sein, wenn wir die Erde, die Elemente und alles Leben in dieser kraftvollen Zeit des Wandels der Zerstückelung und der Erinnerung ehren.

Willkommen im Jahr 2020!

Copyright 2019 Sandra Ingerman. Alle Rechte vorbehalten.

Übersetzung Astrid Johnen. www.astridjohnen.de.